Freitag, 6. Dezember 2013

(M)Ein Faible - Trampling

Forum ErfahrungsBerichte - Auszug - Trampling

Zitat: Meine Meinung ist , jetzt unabhängig von

den angewendeten Praktiken , es kann nur

einer die Grenzen festlegen und das ist man selbst ...
-------------------------------------
Zitat: Das sehe ich anders !
BDSM ist ein Spiel zweier Akteure.
Von daher werden Grenzen von beiden Akteuren festgelegt.
Eine Domina sollte gerade als Domina selbst- und verantwortungsbewusst in der Lage sein, auch mal ''Nein'' zu sagen. Gruß P...
--------------------------------------
Mein Zitat - Lady Alina:
Ich schließe mich da ganz dem Vorredner P. an...
Trampling gehört auch zu meinen Faibles und ich bespreche grundsätzlich alles vorher ab mit dem Probanden.
Bis jetzt waren da auch nur erfahrene Gäste bei mir, die genau wußten, was Sie wollten, wie, mit ohne Schuhe, was zertreten oder eben auch auf dem Kopf stehen z. B....
Dabei stütze ich mich aber auch schon mal zur Entlastung natürlich ab und variiere mit meinem Körpergewicht spielerisch....
Denn nur darum geht es - Der Gast im Vordergrund möchte erotisiert spielerisch aufgeheizt werden und denkt nicht Konsequenzen -
Das übernimmt die aktive Person - Domina

Auszug von:  http://www.dominaforum.net/forum/topic33842.html
________________________________________________________________________

 U. a. Trampling – 

"...Egal ob, 

mit nacktem Fuß, in Nylons
Pantoletten, Sandalen
Pumps oder Stiefel, u. ä. ...






  





... Ich trete oder ersteige Dich 
oder 

zertrete etwas vor/über Deinen Augen, 
egal wie -  

1 Kommentar:

  1. Ich sehe es ebenso wie Lady Alina.

    Als aktiver Part habe ich eine Verantwortung zu tragen, diese behalte ich auch, bis mein Gegenüber sich wieder von mir verabschiedet. Eigentlich ja auch darüber hinaus streng genommen, denn ich gebe mein Verantwortungsgefühl ja nie wirklich ab.

    Man kann mir auch gerne seine Wünsche nennen, welche ich dann aber davon noch umsetzen werde und kann, teile ich auch vorher mit. So kommt hinter her keine Enttäuschung auf. Trampling so wie Ballbusting sind (wie bei anderen Praktiken auch) mit Vorsicht zu geniessen, wenn man keine Schäden hinterlassen möchte.

    Extremer geht immer , klar.... und die Gier und Lust steigert es dann noch. Nur ich für meinen Teil, setze da ganz klare Grenzen. Wem dies missfällt, bleibt die Wahl wieder zu gehen oder eben erst gar nicht zu erscheinen. Gleiches Recht nehme ich mir auch.
    Grüße Lady Bianca

    AntwortenLöschen