Freitag, 4. November 2022

TV Entwicklung durch Lady Alina

Wie ich endlich zu einer...



Eine Bitch bzw. Schlampe von Herrin Alina zu sein, ist etwas ganz Besonderes. 


Ich durfte es erleben und weiter ausleben. 

Ich erhielt den Namen Lolita, der auf mich geiles Fixxxstück zutrifft. 

Mein Leben als eine Schwxxxfrau war vorgesehen. 

Als Junge tauschte ich schon die Kleider mit den Mädchen. 

Das steigerte sich mit der Zeit und ich kleidete mich zu jeder Gelegenheit als Frau, besonders stand ich auf Lack und Leder. 

So verbrachte ich viele Stunden unerkannt als Frau auf der Straße. 

Es geilte mich auf und ich brauchte das. 

Ich bewunderte immer diese feminine Geschöpfe, super gekleidet und zurecht gemacht. 

Als junger Mann hat mich eine Frau verwöhnt indem sie meinen Schwxxx geblasen hat und das Sperma schluckte. 

Das machte mich so geil, das ich anfing in Frauenkleider zu wichsen und mein eigenes Sperma schluckte. 

Jetzt wusste ich, warum Frauen und Männer das lieben. Ich wurde süchtig auf Schwxxx, Sperma und eine geile Nutte zu sein.


Wo kann ich mein geheimes Leben leben, dachte ich und wurde auf Lady Alina aufmerksam. 

Wir machten einen Besprechungstermin und diese Herrin merkte sofort, was in mir steckt, was ich wirklich bin.


Also kam der erste Termin. 

Die Herrin stand vor mir und ich fühlte, das über die Schwelle des Studios mein Wille verloren war. 

Ich spürte die Macht der Herrin und ergab mich ohne Widerrede. 

Um mir zu zeigen, was ich hier noch wert bin, musste ich mich nackt ausziehen. 

Die Herrin saß vor mir mit langen roten Lackstiefel und befahl mir sie sauber zu lecken. 

Ich wusste, das Widerspruch zwecklos war.

Also leckte ich die Stiefel vom Absatz an aufwärts bis zum Ende. 

Dabei bemerkte ich, das ich im Grunde geil darauf wurde. 

Die Herrin sah, wie mein Schwänxxx größer wurde. 

Ich musste mich aufrecht stellen und erhielt mit der Reitpeitsche Schläge auf meinen Schwanz. 

Ich hatte vorher gebeten, die Herrin sollte mich abrichten als ihre Bitch und Schlampe, dazu gehörte zu lernen meinen Schwaxxx unter Kontrolle zu halten. 

Also waren Bestrafungen normal. 

Schlampen haben keinen eigenen Willen! Können auch bei Vergehen, im Käfig weggesperrt werden.


Meine Erziehung verlief immer besser...

Ich lernte die untergebene Begrüßung und ertrug gehorsam, mich nackt erniedrigen zu lassen. 


Ja, ich ertrug bei Vergehen, über einen Bock gebückt, den Schlampen Arsch versohlt zu bekommen. 

Das konnten auch hundert Schläge werden, wofür ich mich natürlich, wie gelernt, bedankt habe. 

Lack Stiefel lecken war mittlerweile meine Lieblingsaufgabe. 


Als angehendes Fixxxstück lernte ich mit dem Mund ein Kondom aufzunehmen und über einen Dildo schieben. 

Das muss gelernt werden damit es bei einem richtigen Männerschwaxxx klappt. 


Weiter fortgeschritten wurde ich als Nutte eingekleidet und durfte das erste Mal mit dem Mund ein Kondom über einen echten Männerschxxx streifen. 

Sofort angeregt fing ich an den Schwaxxx zu blasen. 

Die Herrin lachte und sagt:"...du geile Schlampe das gefällt dir wohl Schwänze zu blasen, dazu bekommst du noch Zeit genug...!"

Sie merkte natürlich, was für eine geile Bitch Sie hier erzieht. 

Wenn alles gut ausgeführt wurde, durfte ich mich, in einem geilen schwarzen Lackmantel, auf ein Bett legen und bekam als Belohnung einen Becher NS zum trinken. 

Säfte oder ähnliches stehen einer Bitch/Schlampe nicht zu. 

Eine gut erzogene Bitch bedankt sich immer bei der Herrin für den NS. 


Die Erziehung zum Fixxxstück ging weiter mit dem Training einen Freier Schwxxx richtig zu blasen. 

Dafür stehen im Studio -zig Größen zur Verfügung. 

Zur richtigen Abrichtung gehörte jetzt nur noch das Weiten der Arschfotxxx. 

Von Tag zu Tag bearbeitete die Herrin "ihre" Schlampe mit immer größeren Dildos, auf ihre zukünftige Arbeit vor. 


Schließlich sind nicht alle Schwxxx gleich groß, vor allem, wenn die Freier super geil sind und schon Mal auch verschiedene Präparate einnehmen, zur Schwaxx Vergrößerung. 


Heute kenne ich die geilen Säcke, meine Herrin hatte mich vorgewarnt. 

Nach langer Ausbildung und Abrichtung durch Herrin Alina bin ich jetzt stolz ihr dreckiges Fixxxstück zu sein. 


Nun werde ich vor jedem Auftrag der Herrin auf das richtige Outfit und Kleidung kontrolliert. 

Was soll ich sagen, ich sehne mich nach jedem Termin im Auftrag von Herrin Lady Alina. 

Sie weiß mich zu führen. 

Lolita in Lack und Leder, immer bereit an Freier verliehen zu werden und alles zu geben.


Lolita mit Lady Alina

https://twitter.com/Dominakoeln/status/1589212222894788608?s=20&t=GCzk0xe1WGMHm9OfWdLsHA

"...Viele haben das gleiche geile Verlangen, sind aber nicht mutig genug!


Du hast das innere Verlangen eine Frau mit schönen geilen Gedanken zu sein?

Du liebst es Frauenkleider zu tragen!

Du liebst High Heels und Overknee!

Du hast einen Fetisch, Lack, Leder oder andere Fantasien?

Du bist beim Gedanken schon erregt?

Du möchtest einen Männerschwxxx blaxxx?

Du möchtest dich als Frau fixxx lassen?

Du möchtest dich einer Herrin hingeben und treu dienen?

 

...Wenn ja, dann bist auch DU zur Bitch geboren ---

oder einfach Sklave bei Lady Alina werden 

und 

unterwürfig deine Lust ausleben und sich erniedrigen lassen...!"        

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen